Das Architekturkollektiv AKT und Hermann Czech freuen sich bekannt zu geben, dass sie gemeinsam die Konzeption und die Gestaltung des österreichischen Pavillons auf der 18. Architekturbiennale 2023 in Venedig realisieren werden.


Unter dem Titel „Beteiligung“ planen AKT und Hermann Czech einen gesellschaftlich wirksamen temporären Umbau des österreichischen Pavillons. Ein Teil des Pavillons wird den Bewohner*innen und lokalen Initiativen als öffentlicher Versammlungsraum zur Verfügung gestellt. Der andere Teil bleibt von der Biennale aus zugänglich um dort die aktuellen Probleme des strukturschwachen Stadtteils Sant´Elena, seine Lebenswelt und das Konzept von AKT und Hermann Czech zu erläutern.

c Therese Wey

„Beteiligung“ ergänzt so den gebauten Eingriff in gesellschaftliche Beziehungen, wie ihn das Architekturkollektiv AKT anstrebt, im gemeinsamen Entwurf um den partizipativen und ironischen Architekturbegriff des Architekten Hermann Czech. Der österreichische Biennale-Beitrag 2023 versteht sich in diesem Sinne als generationenübergreifende Annäherung an die Möglichkeiten von Architektur in der gegenwärtigen Gesellschaft, als Dialog sowohl im Denken als auch im Bauen.


Eröffnung: 18. – 19. Mai 2023
Laufzeit: 20. Mai – 26. November 2023

c 2022